Radtour Reisebericht Transalp Alpen Österreich Slowenien Italien (mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Heimreise Deutschland Gardasee Fahrrad Mitnahme Zug Italien

Heimreise (Samstag, 08. Juli 2006)

Kurzbericht

Um 7 Uhr starten wir in Riva del Garda. Frühstück gibt es im Hotel erst ab 8 Uhr, so dass wir die letzte Übernachtung ohne Frühstück nehmen mussten. Mit unseren Rädern fahren wir die ca. 22 km bis zum Bahnhof Rovereto. Hinter Torbole sind noch die 200 Höhenmeter zum Passo di San Giovanni zu überwinden. Heute weichen wir nicht von der S240 auf den Radweg aus, da viel weniger Verkehr ist als bei der Hinfahrt. Unterwegs überholen wir einige Mountainbiker und vermuten schon, dass es im Zug eng im Fahrradabteil werden könnte. Am Bahnhof in Rovereto wollen dann schließlich ca. 20 Radfahrer samt Rädern in den IR 2252 (Planabfahrt 08:38 Uhr) einsteigen. Das Fahrradabteil ist aber schon voll. Der Zugführer macht eine Ausnahme und alle können sich mit ihren Rädern im Zug "verteilen". Wer ins Fahrradabteil will, sollte vielleicht statt nach Rovereto bis nach Ala fahren. Mit dem Zug geht es dann durchgehend bis zum Brenner (Die Fahrkarten hatten wir uns bereits in Riva gekauft). Planmäßig um 10:50 Uhr kommen wir am Brenner an. Offenbar haben ÖBB und FS ihre Fahrpläne nicht abgestimmt, denn der nächste Anschlusszug fährt erst um 12:20 Uhr. Mit diesem Zug verpasst man dann wiederum gute Anschlüsse in Innsbruck. Bei trockenem und leicht bewölktem Wetter fahren wir den Brenner abwärts bis Innsbruck mit unseren Rädern (bei Regen sicher kein Genuss). In Innsbruck ist noch genügend Zeit, sich in die lange Schlange am Fahrkartenschalter zu stellen und eine Fahrkarte nach Landstuhl zu lösen. Ab Innsbruck fahren wir weiter mit R 5116 (Planabfahrt 12:43 Uhr) bis Rosenheim (Planankunft 14:23 Uhr). In Rosenheim hole ich am Automaten unsere Stellplatzreservierung für die Räder im IC ab (Reservierungspflicht), die ich bereits vorgestern über die Radfahrer-Hotline der DB (0180 515 1415) bestellt hatte. Dann geht's weiter mit IC 2294 (Planabfahrt 14:57 Uhr) nach Heidelberg (Planankunft 18:45 Uhr) und dann mit der S1 (Planabfahrt 19:05 Uhr) nach Kaiserslautern (Planankunft 20:29 Uhr), wo wir trotz der geringen Übergangszeit die RB 13428 (Planabfahrt 20:33 Uhr) nach Landstuhl (Planankunft 20:48 bekommen). In Landstuhl verladen wir die Räder in mein Auto und gegen 21 Uhr sind wir wieder in Trier zurück.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü