Radtour Reisebericht Transalp Alpen Österreich Slowenien Italien (mit Höhenprofilen und Bildern)


Direkt zum Seiteninhalt

Passo di Vezzena Passo del Sommo Altopiano dei Sette Comuni Italien

Etappen 6 - 10

9. Etappe (Mittwoch, 05. Juli 2006): Grigno - Riva del Garda

Kurzbericht

Von Grigno (Trentino) aus fahren wir annähernd flach auf einer Nebenstraße durch das Val Sugana bis nach Primolano. Hier geht es über Enego aufwärts bis in die Hochebene "Altopiano dei Sette Comuni", wo im 1. Weltkrieg die Frontlinie zwischen Italien und Österreich verlief. Aus dieser Zeit gibt es hier viele Militärsträßchen, die bei Mountainbikern sehr beliebt sind. Das erklärt auch, warum wir nicht die einzigen Radler waren, die in Grigno übernachtet haben. Nachdem wir die lange Steigung aus dem Val Sugana überwunden haben, fahren wir auf aussichtsreicher, hügeliger Strecke bis in das pulsierende Städtchen Asiago (wegen der Sommerfrische und Wandergebiete beliebtes Ausflugsziel bei Italienern). Weithin sichtbar ist das Denkmal etwas außerhalb der Stadt, welches an ein an den Dolomitenkrieg von 1915 - 1918 erinnert. Hier kamen in weniger als drei Wochen über 35.000 Soldaten ums Leben. Von Asiago aus geht's langsam ansteigend weiter bis zum Passo di Vezzena. Dann mit einigen Gegensteigungen abwärts bis nach Carbonara. Hier folgt der kurze aber steile Anstieg zum Passo del Sommo. Nach Passieren der Passhöhe fahren wir die lange Abfahrt ins Etschtal bis Calliano, die leider so kurz vor Schluss noch durch einen Platten an meinem Hinterrad unterbrochen wird. Im Tal nehmen wir die Hauptstrasse nach Rovereto und weiter Richtung Riva del Garda. Hinter Mori ist starker Pkw- und Lkw-Verkehr. Die Lkw sind - im Gegensatz zu den meisten Pkws - rücksichtslos unterwegs, so dass wir - nachdem wir beinahe "platt gefahren" werden - ab Loppio den Radweg nehmen. Für die Abfahrt mit schönem Blick auf den nördlichen Gardasee nehmen wir dann wieder die Hauptstrasse und legen dann die letzten Kilometer auf der Küstenstrasse bis nach Riva (Trentino) zurück. Im Zentrum von Riva nehmen wir uns ein Hotel.

Landschaftlich hervorzuhebende Abschnitte: gesamte Strecke außer Straßen im Bereich Rovereto

"Unschöne" Abschnitte: S240 bei Mori (Berufs- und Touristenverkehr gemischt mit starkem Lkw-Verkehr, kann über Nebenstraßen und Radweg umfahren werden)

Verkehr: Sehr viel Verkehr auf der S12/S240 Calliano - Torbole, Wenig Verkehr über den Passo die Vezzena, sonst mäßig Verkehr

Übernachtung: Hotel "Ancora", 80 EUR mit Früstück (Zweibettzimmer) 

Bewertung: Gute Zimmereinrichtung, Zimmer und Bad recht eng, Frühstück O.K., bis tief in die Nacht (ein mal sogar bis ca. 3 Uhr) Palaver (zentrale Lage in der Innenstadt)

Detaillierte Route auf BikeRouteToaster.com

karte,radtour,passo di vezzena,passo del sommo,gardasee,altopiano dei sette comuni,asiago,grigno

GPS-Daten


Etappendaten

Streckenlänge: 138 km 

Höhenmeter: 2.090 m

Abfahrt: 08:25 Uhr

Ankunft: 17:00 Uhr

Fahrzeit (netto): 6 h 20 min

Fahrzeit (mit Pausen): 8 h 35 min

v Ø (netto): 21,8 km/h

v Ø (mit Pausen): 16,1 km/h

Höhenprofil

höhenprofil passo di vezzena passo del sommo enego asiago

Wetter

Vormittag

Mittag



Nachmittag

Abend



Höchsttemperatur bei 30°C

Bild 1: Im "Altopiano dei Sette Comuni" zwischen Enego und Asiago

altopiano dei sette comuni enego asiago

Bild 2: Im "Altopiano dei Sette Comuni" zwischen Enego und Asiago

altopiano dei sette comuni

Bild 3: Im "Altopiano dei Sette Comuni" zwischen Enego und Asiago

altopiano dei sette comuni enego asiago

Bild 4: Kirche und Park in Asiago

asiago kirche altopiano dei sette comuni

Bild 5: Passo di Vezzena (1.402 m)

passo vezzena

Bild 6: Nordseite des Passo del Sommo

passo del sommo

Bild 7: Passo del Sommo (1.341 m)

passo del sommo

Bild 8: Castel Beseno (Westseite Passo del Sommo)

castel beseno etschtal passo del sommo

Bild 9: Blick auf Gardasee und Torbole

gardasee torbole

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü